AGB der Tanzschule Matschek

1. Die Anmeldung zu einem Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Kurshonorars. Dies gilt auch, wenn keine oder nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden.

2. Bei rechtzeitiger Absage (bis 48 Stunden vor Kursbeginn, siehe unten) können versäumte Stunden nach Absprache jedoch in einem anderen Kurs der gleichen oder niedrigeren Kursstufe in dieser oder der nächsten folgenden Kurssaison nachgeholt werden (siehe auch Punkt 13 „Nachholen von verpassten und abgesagten Kursstunden“). Absagen bedürfen der Schriftform, per Post oder e-Mail (zu den Kontaktdaten).

3. Die Kurssaison richtet sich nach den Quartalen der Tanzschule Matschek, Quartal 1 Januar-März, Quartal 2 April-Juni, Quartal 3 Juli-September und Quartal 4 Oktober-Dezember.

4. Die Kursgebühren sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person inklusive eventuell anfallender MwSt. Die Kursgebühren richten sich nach dem Zeitpunkt der schriftlichen Kursbestätigung.

5. Die Kursgebühr kann entweder bis eine Woche vor Kursbeginn überwiesen werden oder vor der ersten Kursstunde bar im Büro bezahlt werden. Gutscheine und Gutschriften müssen bis zur ersten Kursstunde vorgelegt werden, da sie sonst nicht berücksichtigt werden können. Bei verspäteten Kurszahlungen wird eine Bearbeitungsgebühr von € 15,- erhoben. Differenzen zwischen Gutscheinerwerb und Einlösung müssen aufgezahlt werden.

6. Bei Stornierung bzw. Ummeldung (nur schriftlich bis 10 Tage vor Kursbeginn möglich) wird eine Bearbeitungsgebühr von € 15,- erhoben. Bei späterer Absage ist das volle Kurshonorar zu entrichten. Wenn der Kurs aus schwerwiegenden Krankheitsgründen (zB. Beinbruch) nicht angetreten werden kann, wird für bereits bezahlte Kursgebühren eine Gutschrift für einen späteren Kurs in der gleichen oder folgenden Kurssaison ausgestellt. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Zeugnis erforderlich. Rückzahlungen erfolgen nicht.

7. Kann ein Kurs aus schwerwiegenden Krankheitsgründen (zB. Beinbruch) nicht bis zum Ende besucht werden, wird das Resthonorar gutgeschrieben, für die gleiche oder folgende Kurssaison. Dies gilt jedoch erst ab drei versäumten Kursstunden. Rückzahlungen erfolgen nicht. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Zeugnis erforderlich. Urlaub, Umzug und geschäftliche Absenzen gelten nicht als Stornogrund.

8. Wir behalten uns vor, einzelne Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Singlekursen bei einem starken Überhang zwischen Damen und Herren abzusagen oder mit einem anderen Kurs zusammenzulegen. Wir bemühen uns um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Herren und Damen, können dies allerdings auch auf Grund von Krankheiten und kurzfristigen Absagen nicht garantieren.

9. Wir behalten uns vor Kurstermine zu ändern, informieren Sie aber darüber rechtzeitig.

10. Für Garderobe wird nicht gehaftet.

11. Zur Wahrnehmung des Hausrechts und aus Sicherheitsgründen werden unsere Räume mit Video-Kameras überwacht und aufgezeichnet. Die Teilnehmer erklären sich hiermit ausdrücklich einverstanden, sowie mit einer Verwertung der Aufnahmen bei eventuell auftretenden Schadensereignissen.

12. Das Rauchen ist in allen unseren Räumlichkeiten und im gesamten Haus nicht gestattet.

13. Das Tanzprogramm findet ganzjährig statt, bis auf die per Aushang, Ansage im Tanzkurs oder digitalem Rundschreiben (e-Mail) mitgeteilten Ferien-, Pausen- oder Feiertagszeiten.
Wir orientieren uns an den gesetzlichen Feiertagen und Schulferien in Bayern.

14. Nachholen von verpassten und abgesagten Kursstunden
Absagen bedürfen der Schriftform, per Post oder e-Mail (zu den Kontaktdaten).
Absagen müssen bis 48 Stunden vor Kursbeginn eingehen.
Bei Kursen mit vier Terminen kann maximal ein Termin nachgeholt werden.
Bei Kursen mit acht Terminen können maximal zwei Termine nachgeholt werden.
Tanzkurse unter vier Terminen bieten nicht die Möglichkeit, Termine nachzuholen.
Verpasste Stunden können nicht für eine andere Kursstufe gutgeschrieben werden.
Verpasste Stunden können nicht ausbezahlt werden.
Das Nichterscheinen von Tanzpartnern- oder innen ist kein Nachholgrund.
Kursstunden können in der gleichen oder niedrigeren Kursstufe nachgeholt werden, in dieser oder der nächsten folgenden Kurssaison. Eine Terminvereinbarung ist dafür erforderlich.

15. Privatunterricht
Bei Buchung von Privatunterricht ist eine Anzahlung von 50% des Kurshonorars als Anzahlung sofort fällig.
Bei Absagen durch den Kunden:
– ab 72 Stunden vor den Termin fallen 50% der Kursgebühren an.
– ab 24 Stunden vor den Termin fallen 100% der Kursgebühren an.
Beim Nichterscheinen zum Privatunterricht fallen 100% der Kursgebühren an.
Das Nichterscheinen von Paaren reduziert nicht die Kursgebühr.
Verspätungen durch den Kunden reduzieren nicht die Kursgebühr.
Absagen bedürfen der Schriftform, per Post oder e-Mail (zu den Kontaktdaten).
Bei Stornierungen früher als 72 Stunden vor dem Termin fällt eine Bearbeitungsgebühr von 10,- Euro an. Es besteht kein Anspruch auf die exklusive Nutzung der Räumlichkeiten oder eines speziellen Tanzlehrers. Ohne Anzahlung besteht kein Anspruch auf Tanzunterricht.
Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Tanzlehrer/in.

16. Kartenbestellungen
Ergänzend gelten unsere Geschäftsbedingungen für Kartenbestellungen.

17. Tanzclubs
Einstieg im laufenden Quartal möglich, Preis wird anteilig berechnet. Mindestteilnahme 3 Monate.
Es wird eine Aufnahmegebühr von 46,- Euro berechnet, die bei Neueinsteigern erlassen wird.
Quartale beginnen am 1.1., 1.4., 1.7. und 1.10. Kündigung in Schriftform 6 Wochen zum Ende des Quartals möglich. Eine Kündigung des Tanzclubs zum Ende des Quartals durch die Tanzschule kann jederzeit erfolgen. Eventuell bereits im voraus gezahlte Clubbeiträge werden umgehend erstattet.
Pro vier Kursstunden kann eine in der gleichen oder niedrigeren Kursstufe nachgeholt werden, in dieser oder der nächsten folgenden Kurssaison.

18. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Qualität, Erscheinung oder ständige Anwesenheit der vermittelten Tanzpartner(innen) garantieren können, da wir nur von den selbst angegebenen, uns übermittelten Daten der Tanzkursteilnehmer ausgehen können. Einfluss auf Krankheiten, Absagen oder Nichterscheinen haben wir nicht. Unsere Tanzpartnervermittlung ist ein kostenfreier zusätzlicher Service, mit dem wir für ein ausgeglichenes Damen/ Herrenverhältnis sorgen. Ein Rechtsanspruch auf den Tanzpartner/ die Tanzpartnerin oder dessen bestimmte Eigenschaften besteht nicht.

Allgemein Geschäftsbedingungen der Tanzschule Matschek GmbH.
Aktualisierte Form vom 24.04.2017.

Tanzschule Matschek GmbH
Sonnenstr.7 – 80331 München
HRB 75031 Amtgericht München

Geschäftsführung:
Nadja Schlemm, Peter Bolbrinker
Telefon: +49 (0)89 5050-22 Fax: 5050-02
Internet: www.TanzschuleM.de
e-mail: info@TanzschuleM.de